Der Hospizdienst

Der Hospizgedanke

In unserer Gesellschaft, in der Sterben, Tod und Trauer weitgehend verdrängt werden, basiert die Hospizarbeit auf der Idee, Sterben und Tod als zentrale Bestandteile des Lebens bewusst zu machen.

Hospizarbeit trägt dazu bei, dass

  • Jeder bis zuletzt in Würde leben darf, ohne Angst davor, dass sein Leben verlängert oder verkürzt wird.
  • Sterbende und die ihnen Nahestehenden fürsorgliche und liebevolle Begleitung und Unterstützung erfahren
  • die letzte Lebensphase nach Möglichkeit in der vertrauten Umgebung gelebt werden kann
  • dem Sterbenden palliative Pflege, Linderung seiner Beschwerden und wirksame Behandlung seiner Schmerzen zuteil wird

Der Hospizdienst Gomaringen e.V.

Begleitung und Unterstützung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen

  • Einsätze durch ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen
  • in Gomaringen, Dußlingen und Nehren
  • zu Hause oder im Pflegeheim
  • bei Tag und Nacht
  • Palliativ pflegerische Beratung und Koordination durch hauptamtliche Einsatzleitung
  • Die Einsatzleitung ist als Ansprechpartner für begleitete Menschen und Hospizhelfer jederzeit kurzfristig erreichbar
  • Als Teil einer vernetzten Versorgungsstruktur arbeiten wir eng mit Ärzten, ambulantem Pflegedienst, dem Tübinger Projekt, Pflegeheimen, sozialen Einrichtungen und Kirchen zusammen
  • Vermittlung von Vorbereitungskursen für Hospizhelfer

Die Hospizmitarbeiterinnen ...

  • ... wurden für den Dienst in speziellen Hospizhelfer-Kursen sorgfältig vorbereitet
  • ... treffen sich regelmäßig zu Erfahrungsaustausch, Supervision und Fortbildung
  • ... wenden sich dem Sterbenden in einer liebevollen, einfühlenden Haltung zu. Ausschlaggebend für ihr Tun sind allein die Bedürfnisse und Wünsche des Sterbenden.

  • Unsere Hilfe steht allen offen, unabhängig von Religion und Nationalität
  • Unser Dienst ist ehrenamtlich und kostenlos
  • Wir unterliegen der Schweigepflicht

Mitgliedschaften