Hospizdienst Gomaringen e.V.

Team 3

Bild: Holger Selisky

Schwerkranke begleiten
Sterbenden nahe sein
Psycho-Sozial unterstützen
Palliative Beratung
An- und Zugehörige unterstützen
Trauerangebote
Vorbereitungskurse

Am Ende wissen, wie es geht

Letzte Hilfe Kurs
Termin
-
Veranstaltungsort
Geschäftsstelle des Hospizdienstes Gomaringen e. V.

Wir vermitteln das „kleine 1x1 der Sterbebegleitung“: Das Umsorgen von schwerkranken und sterbenden Menschen am Lebensende

Letzte Hilfe Kurse vermitteln Basiswissen und Orientierungen sowie einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Das Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos. Obwohl die meisten Menschen sich wünschen zuhause zu sterben, stirbt der größte Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen.

Wir bieten einen Basis-Kurs zur Letzten Hilfe an, in dem Bürger: innen lernen, was sie für ihre Mitmenschen am Ende des Lebens tun können. Wissen um Letzte Hilfe und Umsorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen muss (wieder) zum Allgemeinwissen werden.

Die Moderation erfolgt durch erfahrene und zertifizierte Kursleiter mit Erfahrung in der Hospiz-und Palliativversorgung.

Inhalte:

  1. Sterben als ein Teil des Lebens
  2. Vorsorgen und entscheiden
  3. Leiden lindern
  4. Abschied nehmen

Im Kurs sprechen wir über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens, natürlich werden auch Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kurz angefügt. Wir thematisieren mögliche Beschwerden, die Teil des Sterbeprozesses sein können und wie wir bei der Linderung helfen können. Wir überlegen abschließend gemeinsam, wie man Abschied nehmen kann und besprechen unsere Möglichkeiten und Grenzen.

Mittwoch 22.06.2022 um 19.00 - 21.30 Uhr in der Geschäftsstelle des Hospizdienstes Gomaringen e. V. Schießmauerstr. 22, 72810 Gomaringen

Wir bitten um Anmeldung

Gerne per Telefon 0172 9560574
Oder per Mail: info [at] hospizdienst-gomaringen [Punkt] de
Die Plätze sind bis auf 10 Teilnehmer begrenzt.
Teilnehmergebühr: 10 € zugunsten der Arbeit des Hospizdienstes

 

Hospizgruppe verabschiedet Elke Schmidt als Einsatzleitung aus dem Hauptamt

Di, 01.03.2022

Wie ihr Garten. Bunt, gepflegt, vielfältig…

Genau so ist Elke, jeder Sterbende, jeder Trauernde, jeder Ehrenamtliche Begleiter ist anders. Dazu braucht es Vielfalt.

Das Logo ist seit Beginn der Entstehung des Hospizdienstes Gomaringen „die Wegwarte“. Elke Schmidt, seit 14 Jahren Einsatzleitung beim Hospizdienst Gomaringen, hat diese Blume damals ganz bewusst gewählt. Die Wegwarte wächst nur am Wegesrand, meist sogar nur auf sandigen, dürren Boden. Und genau deshalb wurde die Wegwarte als Zeichen des Hospizarbeit Gomaringen damals ausgesucht – sie symbolisiert, dass sie auch unter nicht optimalen Bedingungen wachsen kann.

Spende

Mo, 10.01.2022

Am Montag, 20.12.2021 übergab der Gemeindevorsteher der Neuapostolischen Kirchengemeinde Gomaringen, Herr Alexander Pfäffle, eine Spende von 1.000€ vom Hilfswerk „human aktiv“ der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland.

Der Hospizdienst Gomaringen bedankt sich sehr herzlich für diese großzügige Spende, die für die Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verwendet wird.